Kunstharzböden

Die Verlegung von Kunstharzböden, insb. von Bodenbeschichtungen scheint für den Layen eine relativ einfach zu erlernende Tätigkeit zu sein, da der Boden ja "bloß gegossen" wird.

Der fachmännische Einbau einer problemspezifischen Fußboden-Beschichtung betrifft nicht nur die horizontalen Flächen. Die Lebensdauer und die langfristige Funktionalität einer professionellen Beschichtung hängt vielmehr von der korrekten Ausführung der Detailarbeiten an den Übergängen zu den Gullies und Entwässerungsrinnen, zu den Sockel- und Wandbereichen, zu Schwellen, Rampen und Bauwerksfugen ab.

Diese Arbeiten sind anspruchsvoll und erfordern ein sachkundiges Problemverständnis beim Einbau. Je nach vorhandener Bausubstanz und Zustand des Untergrundes kann der komplette Beschichtungsaufbau aus mehreren Lagen und Schichten mit unterschiedlichen Funktionen und Eigenschaften bestehen. Dies reicht von der Grun- dierung und Ausgleichsspachtelung über eine evtl. (Flüssigkunststoff-)Abdichtung, das korrekte Setzen von Gullies und Entwässerungsrinnen mit nachfolgendem Einbau eines funktionalen Gefälle- Estrichs, bis zum abschließenden Auftrag des Nutzbelages mit rutschhemmender Oberfläche und mit einer der flüssigkeitsdichten und hygienischen Deckversiegelung.

Deshalb werden solche Sanierungs- und Beschichtungsmaßnahmen ausschließlich von Fachbetrieben mit langjähriger praktischer Erfahrung und mit umfassenden Kenntnissen und speziellem Know-how ausgeführt.

Die Güte einer Bodenbeschichtung ist von vielen Faktoren abhängig.   

Faktoren für die Güte einer Bodenbeschichtung

DIREKTKONTAKT
Technische Beratung
0800-5624263

Anfrage senden

Wir arbeiten im gesamten Bundesgebiet - keine Anfahrtskosten!